Sie sind hier:  >>> Praxisrundgang 

Herzlich Willkommen in unserem Medizinischen Versorgungszentrum, unsere beiden Praxen liegen im Herzen von Talheim und Flein. Wir freuen uns, Sie zu einem kurzen virtuellen Rundgang einladen zu dürfen.

 

Empfang Praxis Flein

 

 

Vorwartezone Praxis Flein

 

Wartezimmer Praxis Flein

 

 

Der Fahrstuhl erleichtert gehbehinderten Patienten den problemlosen Zugang zu unseren Praxisräumen in Talheim.

 

Unser freundliches Personal wird dafür sorgen, dass Sie sich bei uns ganz wie Zuhause fühlen.

 

Um Ihnen die Wartezeit möglichst angenehm gestalten zu können, stehen Ihnen neben aktuellen Zeitschriften kostenlose Getränke zur Verfügung.

 

Der einladende Wartebereich im Dachgeschoss ist vornehmlich für unsere gynäkologischen Patientinnen reserviert. Selbstverständlich stehen Ihnen auch hier kostenlose Getränke zur Verfügung.

 

In den Sprechzimmern erfolgt die individuelle Beratung und erste Untersuchung durch unsere Ärzte.

 

Im gynäkologischen Praxisbereich erfolgen die erforderlichen Untersuchungen durch unsere gynäkologischen Fachärzte.

 

Erste orientierende Abstrichuntersuchungen können in der Praxis sofort durchgeführt werden.

 

Hier wird die primäre Wundversorgung bei Verletzungen, die Behandlung chronischer Wunden, kleine chirugische Eingriffe sowie die Versorgung mit Verbänden und Kuststoffschienen durchgeführt.

 

Wie funktioniert die Ultraschall-Untersuchung?
Der Arzt benötigt für die Sonographie einen Schallkopf. Dieser sendet Ultraschallwellen aus. Die Schallwellen werden im Körper des Patienten je nach Gewebeart absorbiert oder reflektiert. Der Schallkopf empfängt die reflektierten Schallwellen wiederum. Er wirkt also abwechselnd als Schallsender und Schallempfänger.

Die reflektierten Schallwellen werden in elektrische Impulse verwandelt, mit dem Ultraschallgerät verstärkt und auf einem Bildschirm dargestellt. Der Arzt erhält dadurch zweidimensionale Bilder, die ihm eine räumliche Vorstellung von Größe, Form und Struktur der untersuchten Organe, Weichteilgewebe und Gefäße vermitteln.

 

Was ist eine Elektro-Kardiographie (EKG)?
Im Herzen entsteht bei jedem Herzschlag ein schwacher Strom mit einer Spannung von ca. 1/1000 Volt. Bei der Elektro-Kardiographie (EKG) werden diese elektrischen Aktivitäten des Herzens abgeleitet und in Form von Kurven aufgezeichnet. Es resultiert ein immer wiederkehrendes Bild der elektrischen Herzaktion. Elektrokardiographie heißt Darstellung der Herzstromkurve.
Lungenfunktionsprüfung
Besonders wichtig und Mittelpunkt der instrumentellen Diagnostik bei Asthma und der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) ist die Lungenfunktionsprüfung. Die Lungenfunktionsprüfung wird oft "LUFU" abgekürzt. Mit ihr kann man bereits kleinste Veränderungen in den Atemwegen erfassen. Sie ist nicht schmerzhaft und auch für Kinder nicht unangenehm. Mit der LUFU kann außerdem der Therapieerfolg einfach und leicht kontrolliert werden.

 

Diese Seite drucken